Philosophie zur natürlichen Brust

Prof. Dr. Dominique Erni

natürlich = schön

In meiner langjährigen Arbeit als Plastischer Chirurg bin ich tagtäglich mit der Frage konfrontiert, was eine schöne Brust ist. Gleichzeitig muss ich feststellen, dass ich persönlich viele Resultate nach ästhetischer Brustchirurgie NICHT als schön empfinde.

Die Erklärung hierfür finde ich darin, dass diese Brüste nicht natürlich erscheinen. Umgekehrt empfinde ich eine operierte Brust dann als schön, wenn sie natürlich aussieht. Diese Sichtweise wird von vielen meiner Patientinnen geteilt, die sich für eine Brustoperation in meiner Sprechstunde melden. Sie fühlen sich mit Ihrer Brust unzufrieden, sind in ihrem täglichen gesellschaftlichen Leben dadurch beeinträchtigt  und können und möchten sich nicht mit diesem Zustand abfinden. Andererseits schrecken sie vor einem chirurgischen Eingriff zurück, da sie nicht wollen, dass die Brust operiert aussieht, insbesondere bei der Verwendung von Brustimplantaten.

Zum Teil hat dies damit zu tun, dass ein herkömmliches Implantat in verschiedener Hinsicht nicht der Form einer natürlichen Brust entspricht. Mittels Verwendung der 3D Computertechnologie konnte ich eine Methode entwickeln, mittels welcher individuell auf jede einzelne Patientin zugeschnittene Implantate angefertigt werden können.